Home Tablets

Tablets

[wpsm_top id=“12″ full_width=“1″]

Tablet ist nicht gleich Tablet

Die meisten Verbraucher besitzen bereits ein Tablet oder wollen sich in naher Zukunft eins kaufen. Doch in der Zwischenzeit ist die Auswahl an Tablet-PCs so groß, dass der Verbraucher schnell den Überblick verlieren kann. Vor dem Kauf sollte man deshalb überlegen, für welchen Zweck das Tablet gedacht ist, denn unter diesen kleinen Minicomputern gibt es Unterschiede bei der Ausstattung.

Tablet mit 3G oder LTE

Die Mobilität ist das wohl wichtigste Kaufkriterium für ein Tablet. Viele Verbraucher nutzen es in öffentlichen Verkehrsmitteln, um auf der Fahrt zur Arbeit die E-Mails zu checken oder einfach nur im Internet zu surfen. Nicht immer steht das WLAN zur Verfügung. Das öffentliche WLAN wird zwar in naher Zukunft ausgebaut werden, aber der Empfang ist noch nicht überall gewährleistet. Wer sein Tablet für diese Zwecke nutzen möchte, braucht eines mit SIM-Karten-Einschub. Oftmals sieht man schon an der Bezeichnung des Tablets, ob das UMTS-Netz oder LTE damit empfangen werden kann. Die typischen Bezeichnungen lauten: 3 G oder LTE (4 G).

Die Größe des Displays

Tablet-PCs gibt es mit unterschiedlichen Display-Größen und mit unterschiedlichen Auflösungen. Die gängigsten sind 7 Zoll, 8 Zoll und 10 Zoll. Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von 12 Zoll sind noch recht selten auf dem Markt. Dementsprechend unterschiedlich ist auch die Auflösung. Bei HD-Qualität liegen die Werte bei 1.280 x 720 Pixeln oder höher. Geräte von Apple schaffen sogar eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Ein Tablet mit weniger als 1.280 x 720 Pixel macht keine Freude.

Das Betriebssystem

Auch hier steht der Verbraucher wieder vor einer wichtigen Entscheidung, denn Tablet-PCs werden mit unterschiedlichen Betriebssystemen ausgeliefert. Zur Auswahl stehen Windows 8.1, demnächst auch Windows 10, iOS, Android und Amazon. Eine große Auswahl an Apps gibt es sowohl bei Apple, als auch im Google Play Store. Die Auswahl an Apps im Windows Store ist geringer. Das Amazon Fire Tablet kommt mit einem eigenen Store daher.

Der Speicherplatz

Die Speicherkapazität der Tablets ist unterschiedlich groß. Die Grundausstattung liegt in der Regel zwischen acht bis 32 GB. Allerdings wird oft vergessen, dass allein das Betriebssystem schon Platz wegnimmt, sodass dem Anwender weniger als die angegebenen GB zur Verfügung stehen. Die meisten Tablets bieten deshalb einen Einschub für Micro-SD-Karten. Auf diese Weise kann der vorhandene Speicherplatz noch mal erhöht werden. Bei Apple funktioniert das leider nicht. Hier muss der vorhandene Speicherplatz ausreichen.

HDMI-Anschluss

Ein Tablet ist der ideale Begleiter für Multimedia-Anwendungen. Das Anschauen von Filmen oder das Abspielen der neusten Urlaubsfotos ist für ein Tablet keine große Sache. Mit einem entsprechenden Fernseher lassen sich die Video- und Fotodateien auch auf dem heimischen Gerät anschauen. Dazu muss das Tablet jedoch über einen HDMI-Anschluss verfügen, ebenso das TV-Gerät.

Der Preis

Einsteiger Tablets gibt es bereits schon ab rund 60,- Euro. Aber zu viel darf man von diesen nicht erwarten. Ordentliche Geräte gibt es schon ab 120,- Euro. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Fazit:

Es muss nicht unbedingt ein Apple sein. Auch die anderen Firmen wie Samsung, Lenovo oder das Fire von Amazon liefern gute bis sehr gute Ergebnisse. Immer mehr im Kommen sind Windows-Tablets. Das hat den Vorteil, dass die Software von zu Hause auch auf dem Tablet genutzt werden kann. Letztendlich bestimmt das eigene Budget über den Kauf eines Tablets.